Herbstliebe – die schönsten Dekotipps für zauberhaft gedeckte Tische

rosa Tischdecke gemustert
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Facebooktwittergoogle_pluspinterestrssyoutubeinstagram

Die Tage werden kürzer, die gemütlichen Abende länger. Jetzt macht es besonders viel Spaß, das Zuhause behaglich zu gestalten und es sich und seinen Gästen so richtig gemütlich zu machen. Zumal man bei der Dekoration jetzt aus dem Vollen schöpfen kann. Die Natur versorgt uns schließlich in verschwenderischer Fülle mit den herrlichsten Dekoaccessoires – und wir müssen nur noch zugreifen.
Wir haben unsere liebsten Dekoideen für Sie zusammengestellt. So unterschiedlich sie sind, eines haben sie gemeinsam: sie lassen sich alle schnell und ohne großen Aufwand mit ganz alltäglichen Materialien umsetzen. So können Sie im Handumdrehen Ihren Tisch in eine Tafel verwandeln!

rosa Tischdecke gemustert

In der Wohnraumgestaltung spielt Rosa auch in diesem Herbst eine große Rolle. Die Lieblingsfarbe aller kleinen und großen Mädchen lässt sich auch fantastisch mit Naturmaterialien kombinieren. Wir haben hier die schöne Artischocke, kleine weiße Baby Boo Kürbisse, Knallerbse und duftiges Schleierkraut gewählt. Unsere Lieblingstischdecke dazu: CAYENNE.

gedeckter Tisch rosa

WIR FORDERN: KARTOFFELN IN DIE DEKO!!! Wir finden die kleinen rosa Kartöffelchen so hübsch, dass sie, in Gesellschaft von Kürbis und Artischocke, auf dem Weg auf den Teller gern eine Zwischenstation in der Tischdeko machen dürfen, um ausgiebig bewundert zu werden.

SERVIETTENDEKO BLITZSCHNELL: Die Servietten werden von einem wollweißen Juteband zusammengehalten, das an den Enden einfach zusammengetackert wird. Eine Schleife aus Floristenbast und eine Traube Knallerbsen macht die Serviettendeko komplett.

 

Tischdeko Herbst mit Kürbis und Alpenveilchen

Am Kürbis führt im Herbst kein Weg vorbei. Hier werden sie im Zusammenspiel mit Alpenveilchen Efeu und Hortensienblüten in Szene gesetzt. Schön zu dieser herbstlichen Szenerie passt der Tischläufer LINEA, der hier den Gatentisch schmückt.

Alpenveilchen dekorieren als Tischdeko

Weiß und Silber – eine elegante Präsentation

Keinen Übertopf zur Hand? Egal. Wir haben die Ballen der reizenden Mini-Alpenveilchen in eine Gefriertüte gesteckt und diese mit Moos umwickelt. Das Ganze wird mit einem dünnen Draht fixiert. Soll die Deko länger in der Wohnung bleiben, so muss sehr vorsichtig gegossen werden, denn Alpenveilchen mögen keine Staunässe.  Das Moos bleibt lange grün, wenn man es ab und zu mit der Blumenspritze einnebelt.

rote Tischsets abwaschbar

Im Herbst fällt viel Gartenarbeit an, aber Zeit für ein entspannendes Kaffeepäuschen sollte man sich natürlich dennoch nehmen. Die Tischsets ALLEGRO passen mit ihrem gedeckten Rotton besonders gut zu den Farben im herbstlichen Garten und nehmen auch einen Regenguss nicht übel, denn sie sind acrylversiegelt und können mit dem Schwamm einfach abgewischt werden.

 

Tischläufer natur Herbst

Unser gesamtes Team ist verliebt in die Serie BRAID, weil sich die Tischläufer und Kissenhüllen das ganze Jahr so velseitig einsetzen und herrlich kombinieren lassen. Hier hat sich BRAID mit einem weichen Fell und einer prächtigen Etagere zusammengetan, um ein perfektes Herbstambiente zu ergeben. Hier möchte man sich doch am Abend einkuscheln und bei Kerzenschein eine Tasse Tee (oder ein Glas Wein!) genießen.

Tischdeko mit Artischocken

Der Star auf unserer Etagere ist die schöne Artischocke, zu der sich weißer Kürbis, Zierkohl und Schleierkraut gesellen.

dekorierte Backform Herbst

Alte Backformen gehören in die Deko, nicht auf den Müll! Mit Erde gefüllt und mit Moos belegt können sie mit fast allem dekoriert oder auch bepflanzt werden. Und bei Bedarf holen Sie die Deko einfach hinein und schmücken Sie Ihren Esstisch damit!

 

Tischsets Gobelin

Kräuter auf dem Tisch sind immer eine gute Idee. Im Allround Basket aus der Serie HERBS arrangiert, kann sie sich jeder Gast frisch abschneiden.

dekorierte Servietten Herbst

Herbst muss nicht immer bunt sein! In zarten Pastelltönen kommt er besonders edel daher. Was Sie für die Tischdeko brauchen, sind Kerzen, Schleierkraut und verblühte Hortensien.

Auf einem so liebevoll dekorierten Tisch dürfen auf keinen Fall die Servietten fehlen, Hier haben wir uns für Servietten LOFT in ecru entschieden und sie mit Hortensien und einer verblühten Astilbenrispe dekoriert.

 

Tischläufer Hirsch

Rustikaler Charme in Naturtönen: das weiße Alpenveilchen und Erika im Weidenkorb dürfen hier um die Wette strahlen. Zu ihnen gesellt sich Efeu, Kürbis und Zapfen. Eine Schleife und ein kleiner Tannenbaum aus Baumrinde geben dem Arrangement den letzten Schliff. Dazu passend bekommt die dicke Stumpenkerze ein Kränzchen aus Reben und Efeu. In dieser Umgebung fühlt sich der Hirsch auf dem Tischläufer CERVO aus pflegeleichtem Leinenmischgewebe sicherlich besonders wohl.

 

Tischdecke weinrot

Wir können gut verstehen, dass unsere bestverkaufte Tischdecke im Winterhalbjahr die LOFT in der Farbe 26 – weinrot ist. Der schöne warme Farbton passt nicht nur perfekt zur Weihnachtszeit, sondern auch gut zu Herbstfarben. Für diesen Kaffeetisch im herbstlichen Garten haben wir eine Dekoration in weiß und rot gewählt.

 

dekorierte Teelichter

Herbstzeit ist Kerzenzeit! Alte Marmeladengläser werden mit Hagebutten, Efeu und einem Spitzenband dekoriert und mit Wasser gefüllt. Mit Schwimmkerzen werden sie zu stimmungsvollen Lichtern.

 

 

dekorierte Gläser Herbst

Herbst im Glas: Große Weckgläser lassen sich mit wenigen Handgriffen und wenig Aufwand zu jeder Jahreszeit dekorativ herrichten.
Die schönen Fruchtstände im linken Glas und die blauen Beeren im rechten Glas gab es im Gartencenter. Hier bekommt man auch die Bindekordel, mit der die Gläser oben umwickelt sind. Der Hirsch wird außerdem eingerahmt von künstlichen Moossteinen (ebenfalls aus dem Gartencenter), Zapfen und einem Thujazweig aus dem Garten. Eine Schleife aus kariertem Band macht die Gläser komplett. Schön auf dem herbstlich dekorierten Tisch: Die Serie BREEZE, die es als Tischsets, Tischläufer und Kissenhüllen in vielen Farben gibt. Das breite Ripsgewebe ist leicht meliert und gibt der Serie den besonderen Charakter.

Merken

Merken

Merken

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Facebooktwittergoogle_pluspinterestrssyoutubeinstagram

Dekorieren im Herbst: Alpenveilchen

Mit Alpenveilchen Cyclamen Tisch dekorieren
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Facebooktwittergoogle_pluspinterestrssyoutubeinstagram

Die Liebe trifft einen ja oftmals ganz unverhofft. Bei mir waren es gestern – zu meiner großen Überraschung – kleine weiße Alpenveilchen, die mich quasi mitten ins Herz trafen.

Dazu muss man wissen: Alpenveilchen fand ich früher immer schrecklich. Spießige, hoffnungslos altmodische kleine Pflanzen, die früher bei Oma in einem hässlichen Übertopf auf der Fensterbank dahinvegetierten. Außerdem findet man sie häufig auf Friedhöfen – was nun auch keine besondere Empfehlung für eine einladende Tischdekoration ist.

Und dann habe ich gestern auf dem Markt neue Pflanzen für unsere Büroterrasse gesucht – und dabei fiel mein Blick ganz zufällig auf die Mini-Alpenveilchen. Und ich war entzückt. Diese hübschen kleinen Blüten, diese filigran gezeichneten herzförmigen Blätter… Hatte ich das wirklich früher nie gesehen?

Wenig später landeten zehn kleine Pflänzchen in meinem Einkaufskorb, und ich machte mich, mit vielen guten Ratschlägen des netten Blumenverkäufers versorgt, auf den Heimweg und sofort an die Arbeit.

Die Hälfte der Pflänzchen landete auf der Terrasse. Um diese Zeit sind in Kübeln und Töpfen ja schon einige Lücken durch verblühte Sommerblumen entstanden, die ich jetzt nach und nach mit Herbstpflanzen auffülle.

Alpenveilchen Kübel bepflanzen

Zinnkübel mit Fuchsie, Efeu, Impatiens-Neu-Guinea und Alpenveilchen

 

Steinschale herbstlich bepflanzt

Besenheide und panaschiertes Efeu haben mir besonders gut zu den Alpenveilchen gefallen. Die Rosenkugel und die Steinschale unterstreichen den altmodisch-romantischen Look.

 

Die restlichen Pflanzen wollte ich zuerst als Tischdeko in Szene setzen, bevor auch sie in den Garten kommen. Im Zimmer würden sie sich bei mir auch gar nicht halten. Sie mögen nämlich keine Wärme, sondern fühlen sich bei  rund 15 Grad wohl. Solche Temperaturen herrschen bei uns nirgends – außer im Garten. Ich hoffe, dass sie sich dort wohl fühlen. Und für gelegentliche Gastauftritte auf dem Tisch werden sie einfch kurzfristig für einen Abend hereingeholt.

Um sie schön präsentieren zu können, habe ich sie als erstes kurz gewässert und aus ihren kleinen Übertöpfen geholt. Das sollte man auf jeden Fall, sagte mir der nette Blumenverkäufer. Damit die Wurzelballen nicht austrocknen und keine Erde herausbröseln kann, habe ich die Erde in Moos eingepackt und mit dünnem Blumendraht umwickelt. So bleibt die Erde länger feucht – und außerdem sieht es wirkich chic aus.

Alpenveilchen dekorieren mit Moos

Die Mini-Alpenveilchen sollte man als erstes aus ihren Töpfen befreien

Schlicht und schön wirken die eingepackten Alpenveilchen in der schmalen langen Holzschale. So kann man es eigentlich schon lassen. Ich habe aber trotzdem noch ein bisschen weißen Zierkies, Steine und ein paar Zweige der Stacheldrahtpflanze dazu dekoriert. Und ein kleines weißes Holzherz. Quasi als Zeichen meiner Zuneigung 😉

Dekorieren mit Alpenveilchen

Eine schlichte Holzschale, Steine und ein Herz aus weißem Holz

 

Alpenveilchen Tischdekorationen

Auf dem Silbertablett präsentiert

Ich mag die Kombination von Weiß mit Silber. Und natürlich Kürbisse. Grund genug, beides zusammen zu bringen. Die Alpenveilchen stehen leicht erhöht in Dessertschalen. Ein paar Zapfen dazu – fertig ist die Dekoration, die wenig später auf unserem Herbsttisch mit dem Tischläufer COUNTRY SIDE glänzen durfte.

Tischdekoration Herbst

Der fertig gedeckte Tisch mit unserem Tischläufer COUNTRY SIDE

 

Zur grauen Tischdecke (hier unsere LINEA) passt eine weiße Dekoration besonders gut:

Alpenveilchen dekorieren als Tischdeko

Unterschiedliche Höhen bringen Spannung in eine Dekoration

 

Als (vorläufig) letztes sollte unser Gartentisch auf der Terrasse hinter den Büro eine Deko im Herbstlook  bekommen. Und dafür habe ich alle meinen momentanen Lieblinge zusammengeholt:

Weiße, braune und blaue Kürbisse sind bei uns ja noch relativ unbekannt und nicht so leicht zu finden. Es lohnt sich aber, danach Ausschau zu halten – oder den Blumenhändler zu fragen, ob er nicht welche besorgen kann.

DIe Kürbisse und die rustikale Baumscheibe passen jedenfalls wunderbar zu den zarten Alpenveilchen. Aber genauso gut gefallen sie mir auf der nostalgischen Etagere. Und da ich mich nicht entscheiden konnte – habe ich einfach beides auf den Tisch gestellt. Mehr ist mehr 🙂

Die Unterlage für das Herbstarrangemant ist der Tischläufer LINEA in der Farbe grafit (34). Die rustikale Leinenoptik ist einfach perfekt zum Landhauslook. Die LINEA ist allerdings nicht für den Outdooreinsatz gedacht, weil sie nicht völlig lichtecht ist. Aber die milde Herbstsonne auf unserer halbschattigen Terrasse wird sie für eine Weile unbeschadet überstehen!

Herbstdekoration Kürbis und Alpenveilchen auf Etagere

Kürbis und Alpenveilchen auf Etagere und Baumscheibe

 

Alpenveilchen Dekoration Herbst

Holzscheibe, blauer, brauner und weißer Kürbis zusammen mit Alpenveilchen und Hortensienblüten

 

brauner Kürbis und Alpenveilchen für die Herbstdeko

Kürbis und Alpenveilchen

 

Als nächstes möchte ich unbedingt ausprobieren, wie sich die Alpenveilchen in der Weihnachtsdeko machen. Ich werde berichten. Versprochen!

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Facebooktwittergoogle_pluspinterestrssyoutubeinstagram